Das Projekt – Prävention durch Aufklärung – beabsichtigt die Aufklärung und die Sensibilisierung von Jugendlichen gegenüber Radikalen Strömungen und Gruppen.

Das Projekt ist geplant für 30 TeilnehmerInnen zwischen 15 – 24 Jahren.

Das Ziel des Projektes ist die Aufklärung von Jugendlichen durch die Ausbildung und Stärkung von Mentoren. Jugendliche sollen mit Hilfe der Mentoren über die Vorgehensweis   extremistischer Organisationen informiert werden sowie Anwerbetaktiken und Radikalisierungsmechanismen durchschauen können. Sie sollen in ihrer Persönlichkeit und religiösen Identität aufgeklärt werden um Angebote sowie das Vorgehen von Organisationen kritisch hinterfragen zu können. Denn nur durch richtige religiöse Aufklärung, die auch gleichzeitig verfassungskonform ist, kann der Ideologie und den Arbeitsmethoden von islamistischen Gruppierungen entgegengetreten werden.

Insbesondere die Rolle der digitalen Vernetzung und des Einsatzes digitaler Medien soll dabei be-leuchtet werden. Wir möchten, dass junge wie erwachsene Menschen verschiedene Weltanschau-ungen und Lebensweisen kennenlernen und darin bestärkt werden, diese Vielfalt zu akzeptieren und positiv zu werten. Darüber hinaus sollen Jugendliche über Hilfsangebote, Anlaufstellen und Ansprechpartner informiert werden. Dies soll zum Austausch über Radikalisierung und Akzeptanz von Vielfalt anregen.